Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Na, das beruhigt mich aber. Bin gespannt, wie sich dies Jahr entwickelt. Bisher hat sich das Volk als außerordentlich kräftig gezeigt - muss ich dann davon ausgehen, dass sie heuer erneut schwärmen? Ich glaub, eine zweite Kiste muss her ...


    Nachtrag zum Honig: Zu Weihnachten wurde er ungerührt abgefüllt. Man, ist der lecker! So würzig und aromatisch, aber für mich nicht deutlich einer Tracht zuordenbar. Ich vermute eine Mischung von Wald- und Kastanienhonig. Mhmmmm!
    • Nachtrags-Nachtrag: Irgendwann fing der Honig in den Gläsern doch an zu kristallisieren - und ich hab gerührt und ein wunderbar cremiges Geschenk erhalten.

      Heute, 29.4.2017:

      Eröffnung des Honigraums.
      Nachdem in den letzten Wochen fleißig an den Kirschen geschnabbelt wurde, bin ich überzeugt davon, dass der Zeitpunkt der richtige ist. Beim Öffnen: Eine volle Kiste, eine Masse an Bienen! Wow. Ich liebe dieses Volk.

      Dieses Jahr probieren wir den Honigraum ohne Mittelwände zu eröffnen, einzig die Leisten mit kurzen Streifen haben wir heute eingebracht.

      Möge der Mai eine gute Tracht bringen! Der Raps zeigt ja schon erste Blüten.
      • 2.5.
        Kühl, regnerisch, bewölkt.
        Trotzdem ein beständiges Kommen und Gehen.
        Habe es am Abend nicht ausgehalten und doch mal von hinten reingelunzt: Man sieht vor lauter Bienen keine Waben, aber eine nette Auswölbung in den Honigraum hinein. Faszinierend. Ich bin guter Hoffnung, dass es so ohne Mittelwände klappt.
        • Gratuliere zum tollen Volk, das Stammvolk quillt ähnlich über. Ich hoffe ich kann mit einem Schwarm davon meine dritte BK wieder füllen smiley

          LG Frank
            "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
            Karla Wallner, Mecklenburg
          • Das wünsche ich dir, Frank!

            Die letzten Tage haben sie ordentlich dicke gelbe Pollen eingetragen - vermutlich der Raps, der nun auch hier in die Blüte geht. Ahorn blüht auch, und was sonst noch an Büschen und Bäumen jetzt dran ist. Wenns morgen zu den Eisheiligen wirklich nochmal kalt ist, will ich erneut in den Honigraum schauen. Am Wochenende müsste ich dann mal wieder richtig aufmachen, um den Schwarmtrieb zu diagnostizieren, richtig? Mal sehen, was sich da zeigt.
            • Ich öffne morgen früh schon und kontrolliere. Seit ein paar Tagen, und wenn es warm genug ist, bildet das Volk Bärte am Landebrett und unter dem Dach. Im letzten Jahr war das ein deutliches Zeichen für Überfüllung. Da werden sicher auch Weiselzellen vorhanden sein. Am Wochenende soll es warm werden, und da ich noch nicht geöffnet habe befürchte ich einen Schwarm.

              Schön meinen Wilpflaumenbusch mit deinem Schwarm als dein Profilbild zu sehen smiley
                "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                Karla Wallner, Mecklenburg
              • Heut früh war es recht kalt, hab den Honigraum geöffnet und einen schnellen Blick riskiert: Sie lassen mich nicht durch ihren Arbeitstrupp spähen, aber nach 10 Tagen ohne Mittelwände eine ordentliche Leistung, finde ich smiley
                • ... und ganz schön viele Bienen!! Glückwunsch!
                    Bienen machen glücklich!
                  • 14.5.17:

                    Heute hatte ich eigentlich eine Schwarmkontrolle geplant - das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung. Es regnet Bindfäden, da wagt sich keine Maus vor die Tür. Trotzdem fliegen ein paar Bienen emsig weiter. Und eine kleine Traube sammelt sich am Flugloch - die werden doch nicht etwa los wollen bei dem Wetter?
                    • Nein, wollen sie nicht. Zumindest nicht heute. Am Nachmittag besserte sich das Wetter ziemlich abrupt, es wurde warm und sonnig. Und das Summen hat man im ganzen Dorf gehört, glaub ich. Werd ich wohl morgen n paar Minuten eher aufstehen für den Kontrollblick.

                      Beste Grüße
                      • 17.05.2017:

                        Morgens schon 15 °C, trotzdem Schwarmkontrolle. Also angesichts des Flugbetriebs nur abgespeckt von hinten, man sagt ja, scharfkantige gleichförmige Waben sprächen gegen den Schwarmtrieb. Nun sind meine Bilder so:





                        Leider hat meine Kamera einen blinden Fleck in der Mitte, und ich habe die Waben nicht richtig gut getroffen. Aber sprechen sie jetzt für Schwarmtrieb oder nicht?

                        Schön ist jedenfalls zu sehen, dass der Honigraum auch ohne Mittelwände "imkerfreundlich" ausgebaut wurde laugh Und der Eintrag ist heute morgen schon wieder schwer im Gange, ein Betrieb vom Feinsten. [Hinweis: bienenberti hat den Beitrag zuletzt am vor 2 Jahren, 10 Monaten geändert.]
                        • 31.5.2017:

                          Schwarmabgang.
                          Nun ist sie weg, die beste Königin der Welt.

                          Leider hat der Schwarm sich einen Platz an einer hangständigen Esche in mindestens 10m Höhe gesucht. Das schaff ich nicht.
                          • Traust du dich bei der Feuerwehr anzurufen? Gibt es jemanden von der fFW in der Nähe den du anrufen kannst?

                            Behalte sie im Auge, irgendwo müssen sie ja hin, vielleicht landen sie erreichbarer dann.

                            Womöglich ist die neue Weisel auch fleißig mhoffen wir dass die mütterlichen Gene durchschlagen.
                              "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                              Karla Wallner, Mecklenburg
                            • Traust du dich bei der Feuerwehr anzurufen? Gibt es jemanden von der fFW in der Nähe den du anrufen kannst?

                              Behalte sie im Auge, irgendwo müssen sie ja hin, vielleicht landen sie erreichbarer dann.

                              Womöglich ist die neue Weisel auch fleißig mhoffen wir dass die mütterlichen Gene durchschlagen.
                                "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                                Karla Wallner, Mecklenburg
                              • Ich hab sofort die fw angerufen: "die fliegen dann wieder weg, keine Sorge!", war die Antwort ...
                                • Sind sie auch. In ihren Untergang. Danke, Feuerwehr.

                                  Dem Restvolk scheint es gut zu gehen. Es wird Pollen eingetragen, und nun, da es wieder etwas wärmer ist, sieht man auch wieder lebendiges Treiben am Flugloch. Bin gespannt, ob sie ihren voll ausgebauten Honigraum auch befüllen bis Ende Juli. Mjam.
                                  • 20.2.2018
                                    Winterlinge und Schneeglöckchen blühen schon seit ein paar Tagen. Es ist eisig kalt, nachdem Dezember und Januar eher mild waren. Bin gespannt auf die ersten warmen Tage, habe irgendwie ein mulmiges Gefühl.
                                    • Geduld schafft Rosen, sagt man. Aber manchmal ist das ein blöder Spruch smiley Besonders wenn man wissen will was vor sich geht. Na ich hatte ja geschrieben. Ich drücke die Daumen!

                                      LG Frank
                                        "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                                        Karla Wallner, Mecklenburg
                                      • 5.3.2018

                                        Der zweite Tag des Jahres mit Temperaturen nahe 10°C. Nur scheint heute die Sonne direkt auf die Kiste. Ich hab auch schon eine Biene gesehen, aber die kam nicht aus meiner Kiste. Dort herrscht weiterhin Reglosigkeit am Flugloch.
                                        • 12.3.2018

                                          Ich habe die Kiste ausgeräumt. Leider konnte ich die Ursache für den Tod nicht finden. Die Bienen sahen normal aus, die OS-Behandlung verlief wunschgemäß, und Honig hatten sie auch noch in ihren Waben. Der sieht auch nicht wirklich fest aus in den Resten. Zahlreiche Bienen steckten in den Waben. Von der Masse her sah das Volk doch recht stark aus. Ich bin traurig.