Ständer und Wetterschutz - Bienenkisten-Forum https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/board/?board=13 <![CDATA[Sturmschäden an Eueren Beuten]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4566/sturmsch-den-an-eueren-beuten#dis-post-29273
- habt Ihr Sturmschäden an Eueren Beuten?
- wie beugt ihr Stumschäden vor

Ich habe meine Warre´s immer mit Spanngurten gesichert...weil ich in einem Windgebiet wohne
( meine verkaufte Biki mit Dach war mit 2 Spanngurten gesichert)
Mein Nachbar war so "freundlich" den ganzen Zaun, wo unsere Warre´s stehen, ein Sichtschutz anzubringen, der den Wind etwas abhält.

Seit gestern haben wir einen richtigen Sturm wieder erlebt, mit fliegende Ziegeln vom Haus, die aber zum Glück keine Beute erreicht haben.

Ein Imker - ein Ort weiter- muss seine Beuten versetzten, es kommt Hochwasser

Wäre es sinnvoll ein fester Unterstand zu bauen -ich denke so wie ein Holzlager aufgebaut ist.

Viele Grüße
Drohn]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4566/sturmsch-den-an-eueren-beuten#dis-post-29273 Mi, 24 Jan 2018 09:43:31 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4566/sturmsch-den-an-eueren-beuten#dis-post-29273
<![CDATA[Giebeldach - Bauanleitung]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/27/giebeldach---bauanleitung?page=2#dis-post-27194 Giebeldach - Bauanleitung. Fragen, Kommentare, Vorschläge (und Bilder von euren Dächer) sind hier willkommen!

-K

Gewicht (ohne Holzlasur): 4,3 kg

]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/27/giebeldach---bauanleitung?page=2#dis-post-27194 Do, 18 Mai 2017 09:46:51 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/27/giebeldach---bauanleitung?page=2#dis-post-27194
<![CDATA[BK bekommt neuen (tieferen) Unterbau]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3870/bk-bekommt-neuen-tieferen-unterbau#dis-post-23718 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3870/bk-bekommt-neuen-tieferen-unterbau#dis-post-23718 Do, 02 Jun 2016 03:45:48 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3870/bk-bekommt-neuen-tieferen-unterbau#dis-post-23718 <![CDATA[Bienenkisten auf Bockständer]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3731/bienenkisten-auf-bockst-nder#dis-post-22647
ich habe mir letztes Jahr eine Bienenkiste vom Bienen-Seb besorgt, leider hatte ich letztes Jahr kein Glück mit einem Schwarm. Jetzt wird es wohl im Mai für mich losgehen und da habe ich mir überlegt (aufgrund der Hanglage unseres Grundstücks), dass ich die Bienenkiste aufbocke und mit einer fast mittig angebrachten Drehachse (Besenstiel) im Bock dann um sich selbst drehen kann. Gehalten wird die Bienenkiste dann einfach durch den Bock oben und ein Brett wo sie normalerweise draufsteht (siehe Bilder im Normalzustand).

Vielleicht interessant für den Einen oder Anderen.

Der Bock hat mich ca. 15 EUR Baumarktholz (10er Pack 2m Kantholz) gekostet und ein paar Stunden Experimentieren beim Zusammenbau.

Beste Grüße aus Landshut,
garbeam]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3731/bienenkisten-auf-bockst-nder#dis-post-22647 Sa, 23 Apr 2016 09:14:15 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3731/bienenkisten-auf-bockst-nder#dis-post-22647
<![CDATA[einfaches Satteldach auch Holz für BK]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3385/einfaches-satteldach-auch-holz-f-r-bk#dis-post-20336 Habe relativ einfache Dächer für meine BK´s gebaut.

Basis sind 3 Träger aus hochkant übereinandergeleimten (wasserfest!) Kanthölzern (40x60), die beidseitig mit der Kreissäge angeschrägt sind (Bild 1).

Darauf habe ich je 2 lasierte Sperrholzplatten (1500x360x6) mit Spenglerschrauben (Gummidichtung) befestigt (Bild2).
Auf dem First habe ich ca. 100 mm breite dünne Alustreifen befestigt und an den Enden einfach umgebördelt.
Eine einfachere Alternative wäre eines der Dachbretter ca. 400 mm breit zu wählen und gegen die Hauptwindrichtung wie ein Pultdach aufzuschrauben.
Das ganze wird von einem Spannriemen gehalten.
]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3385/einfaches-satteldach-auch-holz-f-r-bk#dis-post-20336 Sa, 25 Jul 2015 10:51:08 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3385/einfaches-satteldach-auch-holz-f-r-bk#dis-post-20336
<![CDATA[Farblose Lasur oder UV-Schutz]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3275/farblose-lasur-oder-uv-schutz#dis-post-19400
Bin ein Bienenkisten-Neuling und habe meinen Bausatz von Bienen-seb gerade zusammengebaut. Jetzt geht es ans Streichen.
Ist für den Anstrich eine farblose Lasur ausreichend (kommt ja ohnehin noch ein Regendach drauf) oder benötigt man eine Lasur mit UV-Schutz?

Würde gerne von Euren Erfahrungen profitieren.

Dank vom apfelfan]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3275/farblose-lasur-oder-uv-schutz#dis-post-19400 Fr, 19 Jun 2015 08:59:04 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3275/farblose-lasur-oder-uv-schutz#dis-post-19400
<![CDATA[Kisten nebeneinander - wie bearbeitet ihr die in der Mitte?]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2818/kisten-nebeneinander---wie-bearbeitet-ihr-die-in-der-mitte#dis-post-17103
bin immer noch am überlegen wie ich mehrere BK am günstigsten in unserem kleinen Schrebergarten platziere. Stapeln hat zu viele Nachteile, also nebeneinander stellen - so machen es scheinbar die meisten von Euch. An die jeweils äußeren Kisten kommt man ja gut ran, aber wie bearbeitet ihr die in der Mitte? Einfach nur hochkippen und dann im Nebel der heimkehrenden Flugbienen stehen und beengt zwischen linker und rechter Kiste arbeiten? Oder zieht ihr die raus und bearbeitet die woanders? Wenn ja: wie genau kriegt ihr die raus: alleine oder zu zweit oder mit technischen Hilfsmitteln?

Hab im letzten Jahr gute Erfahrungen damit gemacht meine bisher einzige Kiste beim Kippen immer ein paar Meter vom Standort weg aufzumachen, da sind dann keine heimkehrenden Flugbienen und man kann ruhiger arbeiten. In diesem Jahr kommt Kiste No. 2, im nächsten die dritte. Bis dahin brauch ich ne gute Lösung smiley

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen!

Grüße aus Leipzig,
Martin]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2818/kisten-nebeneinander---wie-bearbeitet-ihr-die-in-der-mitte#dis-post-17103 Mi, 06 Mai 2015 01:07:39 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2818/kisten-nebeneinander---wie-bearbeitet-ihr-die-in-der-mitte#dis-post-17103
<![CDATA[Gründach1.1]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2792/gr-ndach1-1#dis-post-16099 ich starte in diesem Jahr mit 3 Bienenkisten. 2 sind bereit fertig, die 3. ist noch im Bau.
Im Anhang meine Idee für ein bzw. drei leichte Gründächer.

Ich freue mich über eine rege Diskusion und natürlich konstruktive Kritik.

Gruß aus Xanten
JS]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2792/gr-ndach1-1#dis-post-16099 Di, 10 Mär 2015 06:49:47 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2792/gr-ndach1-1#dis-post-16099
<![CDATA[Bienenkisten stapelbar?]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2509/bienenkisten-stapelbar#dis-post-14415
auf allen Bildern sieht man immer Bienenkisten NEBENeinander stehen.

Hat jemand seine Kisten ÜBEReinander stehen bzw. hat jemand so was schon mal gesehen?
Von hinten kommt man dann bequem ran, nur für die 2-3 jährlichen Komplettöffnungen müsste man umstapeln. Gewicht und Unhandlichkeit ist für mich kein Problem. In konventionellen Wanderwagen sind die Beuten auch übereinander. Ich hab irgendwo schon mal ein altes Bild von übereinandergestapelten Krainer Bauernstöcken gesehen.

Im nächsten Jahr möchte ich meine zweite Kiste besiedeln, die beiden können gerade noch nebeneinander stehen. Aber ab der dritten wird es dann eng in meinem kleinen Schrebergärtchen.

Hat jemand Erfahrungen, an was muss gedacht werden?

Danke und schöne Grüße,
Martin]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2509/bienenkisten-stapelbar#dis-post-14415 Fr, 05 Sep 2014 03:50:10 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2509/bienenkisten-stapelbar#dis-post-14415
<![CDATA[Zusatzlasten für Bienenkistenständer]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2110/zusatzlasten-f-r-bienenkistenst-nder#dis-post-11561 bei uns ist gerade das Sturmtief durch und hat den gesamten Wald rings ums Haus gefällt. Unseren Bienenkistenstand haben wir glücklicherweise aus 90 x 90 mm Bohlen gebaut. Der Wetterschutz oben auf den Kisten besteht aus 70 x 40 mm Bohlen. Nachdem wir schon mehrfach Grinsen wegen der doch etwas robusten Bauweise geerntet haben, können wir jetzt folgende Empfehlung aussprechen: Baut dick!



Die Bäume haben wohl unser Wohnmobil, Zaun, Obstbäume und xxx zerlegt, nur an den Kisten ist kein Kratzer, soweit ich das nach dem ersten Freiräumen sehen konnte. Wenn die Guten auf irgendwelchen Paletten gestanden hätte, wäre das nicht so glimpflich abgegangen. Das ist übrigens der erste Sturm dieses Ausmaßes hier laut den Alteingesessenen. Irgendwann fällt jeder Baum um, diesmal auch die hundertjährige Buche unter der unsere Kisten standen. Wenn also irgendetwas Dickes in der Nähe ist, sollte man das mit einplanen.

Michael

P.S.: Der Bienenbart, der sich wegen der Hitze gebildet hat, hängt übrigens immer noch seelenruhig vorne an der Kiste.]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2110/zusatzlasten-f-r-bienenkistenst-nder#dis-post-11561 Do, 12 Jun 2014 11:39:25 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/2110/zusatzlasten-f-r-bienenkistenst-nder#dis-post-11561
<![CDATA[Kiste ganz drehen?]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1605/kiste-ganz-drehen#dis-post-8125
hier ein newbie und noch dazu "nur" die zukünftige Co-Imkerin mit einer Frage: meine Frau hat für die Kiste ein Untergestell gebaut, in das sie eingehängt ist, um sie drehen zu können. Jetzt ist noch die Frage ob sie dann in gedrehtem Zustand und zum öffnen so arretiert werden soll, dass sie schräg steht, wie mit der originalen Ständerlösung - oder aber sie sozusagen noch etwas weiter zu drehen bis sie komplett auf dem Rücken ist. Geht das oder birgt das irgendwelche Probleme? Ich habe gerade hier im Forum etwas gelesen von abgebrochenen frischen Waben und dass derjenige die Kiste nur noch sehr steil hochstellen soll, das würde ja unserer Lösung entgegenstehen. Brechen die Waben leichter je weiter die Kiste gedreht wird, oder anders gefragt, sind sie stabiler wenn die Kiste steiler steht beim Öffnen? Oder was kann das sonst für Probleme geben?

Wir werden jetzt noch mit Auro lasieren, und dann kommt die Kiste schon mal in den Garten. Habe ich das richtig verstanden, dass Zitronengrasöl ein Lockmittel für die Bienen ist? Wir haben aber auch schon örtliche Imker angesprochen in der Hoffnung, dass sie dann bei einem Schwarm an uns denken (hier ist eine Belegstelle, daher müssen wir die örtlichen Bienen nehmen).

Danke im Voraus, bin gespannt auf eure Antworten.
Johanna]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1605/kiste-ganz-drehen#dis-post-8125 Di, 29 Apr 2014 05:44:17 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1605/kiste-ganz-drehen#dis-post-8125
<![CDATA[BK Dach aus Betonschalungsplatte?]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1451/bk-dach-aus-betonschalungsplatte#dis-post-7198
Betonschalungsplatten sind beschichtete Multiplexplatten. Sie sind sehr wasserbestängig, haben aber eine dunkle Oberfläche. Frage mich nun ob die dunkle Oberfläche sich im Sommer zu sehr aufheizt. Ausserdem ist die Beschichtung aus Phenolharz. Die Platten dunsten soweit ich weiß nichts aus, aber ein Naturprodukt ist das natürlich nicht...

Hat hie im Forum jemand Erfahrung mit Betonschalungsplatten? Hat jemand eine Meinung dazu?

Viele Grüße

Martin]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1451/bk-dach-aus-betonschalungsplatte#dis-post-7198 Sa, 22 Mär 2014 04:48:17 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1451/bk-dach-aus-betonschalungsplatte#dis-post-7198
<![CDATA[BK-Dach für Nichthandwerker]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1052/bk-dach-f-r-nichthandwerker#dis-post-6941 voller Bewunderung für die handwerklichen Talente habe ich Kevins Dachkonstruktion oder das Reetdach bestaunt. Mein Problem: Ich habe eher zwei linke Hände und eine Holzwerkstatt fehlt mir auch.
Wer eine Handsäge hat und einen Zollstock kann sich ja mal meine Amateurlösung ansehen. Sie besteht aus preiswerten Dachlatten (24 mmx 48 mm) und einem Verbindungssystem dafür, das es bei GEKAHO (Online-Shop!)gibt. Die schwarzen Verbinder lassen sich im Winkel verstellen, was problemlos 90-Grad-Verbindungen und beliebige Dachneigungen ermöglicht.
Die Verbindungselemente gibt es auch in Grün. Mit ein paar Dutzend Holzschrauben (3x20)fixiert man die Dachlatten in den Verbindern. Das Gerüst wird so ordentlich stabil, mit einer Dachdeckung aus festem Material (Holz, Welle, Stegplatten etc.) wird das dann bombenfest. Die Querstreben unten an den beiden Giebelseiten haben den passenden Abstand, um sich außen an den beiden Querhölzern des BK-Dach festzuklemmen. Das sollte selbst bei Herbststürmen halten.

Im Prinzip kann das Gerüst mit jedem Material gedeckt werden. Wenn man es nicht mehr braucht, lässt sich alles auseinanderschrauben und wiederverwenden.
Schaut nicht professionell aus, ist nicht teuer, hat eine gute Unterlüftung.
Möge es helfen!

Jörg

]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1052/bk-dach-f-r-nichthandwerker#dis-post-6941 Di, 11 Mär 2014 08:52:34 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1052/bk-dach-f-r-nichthandwerker#dis-post-6941
<![CDATA[klappbares Dach mit LKW-Plane]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1351/klappbares-dach-mit-lkw-plane#dis-post-6915
anbei mein Ständer und Dach als Anregung mit Holz aus dem Wald und Rest-LKW-Plane.
Dach ist hochklappbar, wenn die Kiste gedreht werden soll.
Kiste lehne ich dann einfach an.
Foto entstand bei 2cm Schnee - nicht täuschen lassen.

viele Grüße werni]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1351/klappbares-dach-mit-lkw-plane#dis-post-6915 Mo, 10 Mär 2014 10:55:48 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1351/klappbares-dach-mit-lkw-plane#dis-post-6915
<![CDATA[Das Giebeldach-Plus (2014)]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1042/das-giebeldach-plus-2014#dis-post-6646
Die Baupläne kommen noch (Oktober/November). Links das Dach-Klassik, rechts das Plus...



-Kevin]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1042/das-giebeldach-plus-2014#dis-post-6646 Di, 25 Feb 2014 12:26:01 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/1042/das-giebeldach-plus-2014#dis-post-6646
<![CDATA[Lasur für Bienenkiste]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/123/lasur-f-r-bienenkiste#dis-post-6498
wo bekomme ich die Kräuterlasur der Bienenkiste her.
Hatte irgendwo gelesen das man die bestellen kann.

Danke für die Antworten.

Chris]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/123/lasur-f-r-bienenkiste#dis-post-6498 Mo, 17 Feb 2014 02:51:12 +0100 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/123/lasur-f-r-bienenkiste#dis-post-6498
<![CDATA[Vorsicht mit der schweren Kiste bevor der Honigernte!]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/645/vorsicht-mit-der-schweren-kiste-bevor-der-honigernte#dis-post-4744 Die sauschwere Kiste ist voller Bienen und Honig und fällt beim Aufrichten über die Senkrechte vom Aufstellstab seitlich weg...
Zum Glück ist nichts passiert. Aber auf diese Gefahr soll man gut Acht geben. In den Wochen vor der Honigernte ist das obere Ende der gekippte Kiste (der Honigraum) wirklich schwer. Man muss darauf achten, dass:

- der Ständer das Gewicht aushalten kann
- ist mittig positioniert auf stabilem Boden
- man die Kontrolle beim Aufkippen nicht verliert (Assistenz könnte ratsam sein)

-K

]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/645/vorsicht-mit-der-schweren-kiste-bevor-der-honigernte#dis-post-4744 Fr, 23 Aug 2013 12:15:31 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/645/vorsicht-mit-der-schweren-kiste-bevor-der-honigernte#dis-post-4744
<![CDATA[Richtfest für das Giebeldach]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/109/richtfest-f-r-das-giebeldach#dis-post-1781
heute hab ich nicht nur (endlich) meine Bienenkiste bekommen, nein, sondern heute habe ich auch "Richtfest" für das Giebeldach feiern können. Dank Kevins Bauanleitung wirklich einfach, wenn man das nötige Werkzeug in Reichweite hat.
Die passende Farbe ist auch schon angekommen, die kommt dann morgen oder am Wochenende drauf und dann ist (fast) alles soweit für den Einzug eines Schwarms ;-)




Besten Gruß, Andreas]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/109/richtfest-f-r-das-giebeldach#dis-post-1781 Mi, 05 Jun 2013 02:50:50 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/109/richtfest-f-r-das-giebeldach#dis-post-1781
<![CDATA[...ein Gründach für die Bienenkiste]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/280/ein-gr-ndach-f-r-die-bienenkiste#dis-post-1081
Kevins Dach war auch mein Favorit- es ist ein sehr gelungener Entwurf, recht einfach zu bauen und nur zu

empfehlen. Jürgen von den Bremer KistenImkern hat noch den Verbesserungsvorschlag des durchgehenden

Firstbalkens (Firstpfette sagt der Zimmermann) mit ausgeklinkten Giebel- oder Sparrendreiecken- vielleicht schickt

er noch ein paar Bilder.

Meine Sorge war allerdings bei uns da oben auf dem Dach in 14 Meter Höhe und freistehend, dass ich das bei

unseren gelegentlich doch recht steifen Brisen dann ganz bald einmal 14 Meter tiefer wieder auffegen kann. Und

dann kam meine Frau mit dem Gedanken: du hast doch vor einiger Zeit so ein schönes fliegendes Gründach

gebaut, das könnte den Bienen doch auch gefallen. Gute Idee, ist schön schwer und fliegt nicht wech und wenn

man eh schon einen Kran hat...



...also einen Plan gemalt...



...ein paar Bretter, Spaxies, Akkuschrauber...



...und los gehts. Das Holz ist 18mm wasserfest verleimte Douglasie, vulgo Schalholz, unkaputtbar, die Unterkanten

der Seitenhölzer nach innen tüchtig gefast, damit da nicht so dicke Tropfen hängen bleiben



Alle Löcher mit Acryl gedichtet (ja, geht auch anders, aber geht auch so) und Andreas hat noch einen guten Schluck

Originalfarbe gespendet. Das weiße Gewebe ist Filtermattenmeterware für die Dunstabzughaube, ein wunderbares

Zeug für alles und jedes und sehr unökologisch, aber filtert das anfallende Überschusswasser, welches dann über

den kleinen Messinghahn reguliert ablaufen kann (...sonst wird die ganze Erde ausgespült, der Hahn verstopft und

die Pflanzen haben nix mehr zu beissen...). Die dunklen Punkte sind kleine Anmischbecher für Gips (recyceltes

Irgendwas), aus dehnen...



nun kleine Biotope mit Sandfüllung, Steinchen, Rinde und Ästen geworden sind- werden später mit Wasser gefüllt,

damit die Kleinen es mit ihrem Durst nicht so weit haben.

Fortsetzung folgt]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/280/ein-gr-ndach-f-r-die-bienenkiste#dis-post-1081 Fr, 17 Mai 2013 08:01:57 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/280/ein-gr-ndach-f-r-die-bienenkiste#dis-post-1081
<![CDATA[Ständer -- verschiedene Methoden und Grundüberlegungen]]> https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/45/st-nder----verschiedene-methoden-und-grund-berlegungen#dis-post-566 250 150cm lang mal 7 mal 7. Die Betonplatten 40 x 40 (4 pro Kiste). Bei uns stehen die beiden Kisten rechtwinkelig zueinander (also getrennt), aber wie auf diesem Bild ist eine "Reihenlösung" auch möglich.



-K

[Betreff nachträglich geändert.]]]>
https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/45/st-nder----verschiedene-methoden-und-grund-berlegungen#dis-post-566 Mo, 15 Apr 2013 07:36:15 +0200 https://forum.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/45/st-nder----verschiedene-methoden-und-grund-berlegungen#dis-post-566