Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo,

    auf allen Bildern sieht man immer Bienenkisten NEBENeinander stehen.

    Hat jemand seine Kisten ÜBEReinander stehen bzw. hat jemand so was schon mal gesehen?
    Von hinten kommt man dann bequem ran, nur für die 2-3 jährlichen Komplettöffnungen müsste man umstapeln. Gewicht und Unhandlichkeit ist für mich kein Problem. In konventionellen Wanderwagen sind die Beuten auch übereinander. Ich hab irgendwo schon mal ein altes Bild von übereinandergestapelten Krainer Bauernstöcken gesehen.

    Im nächsten Jahr möchte ich meine zweite Kiste besiedeln, die beiden können gerade noch nebeneinander stehen. Aber ab der dritten wird es dann eng in meinem kleinen Schrebergärtchen.

    Hat jemand Erfahrungen, an was muss gedacht werden?

    Danke und schöne Grüße,
    Martin
    • Schau mal hier:

      http://www.bienenkiste.de/rat/faq/faq.21/index.html

      Ansonsten wurde dies schon mal thematisiert, finde den Thread aber gerade nicht.

      Es wird nicht nur alle zwei Jahre ganz geöffnet, wo hast Du das gelesen? In der Schwarmzeit musst du wöchentlich an die Kiste. Dann ist der Boden regelmäßig abzunehmen um auf Weiselzellen zu kontrollieren. Ich persönlich möchte dann keine 50 - 60 kg heben müssen.
      Auch bei der Honigernte muss der Boden ab. Schau Dir die Arbeitsgänge noch mal genau an.

      Gruß Christoph
      • Danke für die FAQ, kannte ich nicht. Schwere der Kiste ist mir bewusst, kein Problem für mich. Hab bis jetzt bei Komplettöffnungen immer die Kiste versetzt, dann steht man nicht im Bienenschwarm der heimkehrenden Flugbienen.

        Ich öffne übrigens tatsächlich nur 2-3x pro Jahr (breche keine Weiselzellen aus) aber das ist off topic, bitte in diesem Thread nicht weiter drauf eingehen.

        Findet jemand den bestehenden Thread zum Thema Übereinanderstapeln oder hat selbst Erfahrungen gemacht oder hat weitere konstruktive Hinweise?

        Martin
        • Das Übereinander kann ich mir vorstellen, wenn die Kisten in/auf einem Regal stehen.

          Aber "ab der dritten" Kiste, würde ich wahrscheinlich eine andere Betriebsweise überlegen -- zu viel Herumtragen.

          -K
            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
          • Ich hab mal gelesen (es ging aber um Magazin-Imkerei) man soll ein Volk nicht "wecken", bloß weil man gerade am Nachbarvolk werkelt. Jede Störung, die man vermeiden kann, würde ich persönlich vermeiden. Und jede kleinste Erschütterung "stört". Auch so würde ich rein intuitiv denken, dass es keine gute Idee ist.