Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo zusammen,

    bin immer noch am überlegen wie ich mehrere BK am günstigsten in unserem kleinen Schrebergarten platziere. Stapeln hat zu viele Nachteile, also nebeneinander stellen - so machen es scheinbar die meisten von Euch. An die jeweils äußeren Kisten kommt man ja gut ran, aber wie bearbeitet ihr die in der Mitte? Einfach nur hochkippen und dann im Nebel der heimkehrenden Flugbienen stehen und beengt zwischen linker und rechter Kiste arbeiten? Oder zieht ihr die raus und bearbeitet die woanders? Wenn ja: wie genau kriegt ihr die raus: alleine oder zu zweit oder mit technischen Hilfsmitteln?

    Hab im letzten Jahr gute Erfahrungen damit gemacht meine bisher einzige Kiste beim Kippen immer ein paar Meter vom Standort weg aufzumachen, da sind dann keine heimkehrenden Flugbienen und man kann ruhiger arbeiten. In diesem Jahr kommt Kiste No. 2, im nächsten die dritte. Bis dahin brauch ich ne gute Lösung smiley

    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen!

    Grüße aus Leipzig,
    Martin

    Diese Frage wurde von bienenflug beantwortet. Siehe erste Antwort.

    • discuss.answer
      Hallo Martin,
      wie Du auf meinem Foto erkennst, habe ich 4 Kisten nebeneinander im Schuppen untergebracht.
      Ich kann sie nach vorne ziehen, über die Stirnseite kippen und bearbeiten. Nachteil: Ich stehe
      wie du richtig schreibst im Flugradius der benachbarten Völker.

      Meist ziehe ich die Kisten jedoch rückwärts und richte sie auf. Das geht genau so gut und ich bin von umherfliegenden Bienen verschont. Die zurückkehrenden Sammlerinnen sammeln sich draußen.

      Ich trage eine Kiste nur dann ca. 10 m weiter weg, wenn ich einen Trommelschwarm mache oder die Honigwaben
      entnehme, damit ich möglichst ungestört arbeiten kann. Bei allen anderen Tätigkeiten bleiben die Kisten
      an ihrem Standort.

      Heute würde ich meine Bienenkisten weiter auseinander stellen. 1,5 Meter Abstand von Volk zu Volk wäre ideal. Das ermöglicht eine Rundumbearbeitung und beugt letztlich auch Räuberei vor.

      Ich möchte dir daher empfehlen, die Kisten (3 an der Zahl) weit genug auseinander zu stellen.

      Wenn Du dennoch Deine Völker dicht nebeneinander stellen möchtest, wäre das Zurückziehen der Kisten
      zur Bearbeitung eine gute und gangbare Option.

      gruss bf [Hinweis: bienenflug hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren geändert.]
        Abyssus abyssum invocat
      • Ich habe bisher 2 Kisten nebeneinander stehen, das geht natürlich problemlos. Allerdings werde ich die auch weiter auseinander stellen um zum einem Räuberei vorzubeugen und zum zweiten gibt es ja Studien die belegen das die Bienen von nahen Behausungen gerne untereinander verkehren.

        Wenn ich mich richtig erinnere waren bis zu 50% der Bienen vom direkt benachbarten Stand. Dieses Jahr stelle ich noch 2 weitere Kisten auf, habe somit 4. Diese werde ich alle mindestens 5 Meter auseinanderstellen.
        • Hallo zusammen,

          es ist zwar nicht Martins ursprüngliche Frage, aber wie seht ihr es denn nun grundsätzlich? Ist es problemlos möglich, mehrere Kisten direkt nebeneinander zu stellen oder sollten sie besser mit etwas Abstand zueinander stehen?

          Natürlich ist die Bearbeitungsmöglichkeit ein Kriterium. Dieses Problem stellt sich aber wohl erst ab der dritten Kiste.

          Wie sieht es bei den Bienenvölkern selbst aus, Räuberei, Varoaverschleppung usw.?

          Ich habe irgendwo mal gelesen, dass es bei benachbarten Magazinen besser wäre, diese so zu drehen, das die Fluglöcher nicht alle in die gleiche Richtung zeigen. Das wäre bei Bienenkisten natürlich nicht so leicht möglich. Außerdem stimmt die südöstliche Ausrichtung nicht mehr.

          viele Grüße
          Alex
          • hallo Alex
            wenn man mehrere Bienenvölker nebeneinander platzieren will, spricht man nach heutigen Erkenntnissen von
            einem Abstand der Völker untereinander von ca. 1,5 m (Mindestabstand).

            aber wie seht ihr es denn nun grundsätzlich?

            Ganz klar: Abstand ist die bessere Variante (auch wenn es bei mir nicht so ist).
            Früher, als es die Varroa noch nicht bei uns gab, standen die Völker meistens direkt neben- und übereinander.

              Abyssus abyssum invocat
            • Danke Bienenflug, die 1,5m klingen logisch, krieg ich in diesem Jahr ohne Probleme hin. Für die im nächsten Jahr geplante dritte Kiste muss ich mir was ausdenken.

              @alle anderen mit Kisten nebeneinander: wie macht ihr das? In irgendeinem Beitrag sieh man auf einem Bild drei Kisten nebeneinander auf Balken mit einem gemeinsamen Dach - wie macht ihr das?

              Martin
              • Hallo Martin,

                ich starte in diesem Jahr mit 3 neuen Kisten, die ich auch nur nebeneinander stellen kann/muss.
                Ich habe mir eine Unterkonstruktion gebaut, auf der ich die mittlere Kiste hinten rausziehen, und nach vorne kippen kann. Bin mal gespannt ob das so geht wie ich mir das vorstelle...

                Gruß
                Jan