Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Ab sofort gibt es vorab schon mal eine ausführliche Leseprobe für mein neues Buch "Wensensgemäße Bienenhaltung in der Bienenkiste". Das Buch erscheint ca. Mitte Oktober:

    http://b2l.bz/yd1JnU
    • Sehr schön, und liest sich sehr flüssig -was man so über eine Mittagspause lesen kann.
      Selbst oder gerade als Anfänger kann ich die Passion die einen mit der Bienenhaltung erfüllt gut nachvollziehen. Auch der sachliche Aspekt wird nicht von einer Romantisierung niedergeknüppelt. Das Buch gefällt mir -jetzt kommt das Aber:
      Die Grafiken sind zwar schön ausgearbeitet, aber manchmal wären Bilder die den "echten" Fall darstellen ganz schön (so vielfältig der auch noch in Nuancen ausfallen kann). Das Überwinterungsfoto mit Markierung Pollen, Vorräte, das ich hier kürzlich gesehen hab fand ich zum Beispiel sehr informativ.
      Und die Grafik Seite 17 selbe Biene Seite 25 und wird nochmal wiederholt auf 144/146... es gibt doch so viele schöne und oder informative Bilder warum nicht davon eins nehmen.

      Ich freu mich auf die neue Ausgabe und werde mir auch diesmal welche kaufen und teilweise verschenken.

      Gruß
      Hardy

      • hardy schrieb am 23.09.2015, 13:46
        jetzt kommt das Aber:
        Die Grafiken sind zwar schön ausgearbeitet, aber manchmal wären Bilder die den "echten" Fall darstellen ganz schön (so vielfältig der auch noch in Nuancen ausfallen kann). Das Überwinterungsfoto mit Markierung Pollen, Vorräte, das ich hier kürzlich gesehen hab fand ich zum Beispiel sehr informativ.
        Was viele Menschen nicht wirklich verstehen: Das Buch ist eine Ergänzung zur Website. Wer Fotos (oder Videos) sehen will, möge sich im Internet bedienen. Das Buch dagegen bietet die Möglichkeit, Inhalte im Zusammenhang zu vermitteln. Jedes Medium hat seine Stärke. Das Internet eignet sich nicht so gut für längere zusammenhängendere Texte und Gedanken.
        • Sehr schön! Jetzt weiß man doch wenigstens, was man sich zu Weihnachten wünschen kann smiley
          Danke, Erhard!

            Bienen machen glücklich!
          • hardy schrieb am 23.09.2015, 13:46
            Und die Grafik Seite 17 selbe Biene Seite 25 und wird nochmal wiederholt auf 144/146... es gibt doch so viele schöne und oder informative Bilder warum nicht davon eins nehmen.
            Diese Biene begleitet Dich durch das Buch. Sie ist einfach nur ein "Schnörkel" ohne weiter Funktion. (Sie kommt noch häufiger vor.) Es gibt aber zahlreiche sorgfältig gemachte, detailreiche Illustrationen im Buch, z.B. von Waben, bei denen der Unterschied zwischen den einzelnen Brutzellen, oder das Schadbild bei Buckebrut oder sie Stadien von Weiselzellen erklärt sind. Das kommt aber mehr im praktischen Teil, der in der Leseprobe fehlt.

            Ich finde Illustrationen aus folgende Gründen gut.

            1. Es gibt einen inhaltlichen Grund: man kann genau das zeigen, worauf es einem ankommt und idealisierte Bilder machen. Es ist aufwendiger, solche Fotos in hoher Qualität zu machen, die genau das zeigen, was man im Sinn hat.

            2. Der zweite Grund ist das Kosten/Aufwand-Argument: Das Buch würde dadurch letztlich deutlich teurer werden.

            3. Und als drittes der konzeptionelle Grund: Ich will "Lesebücher" und keine "Bilderbücher" machen. Viele schöne große Fotos verlocken dazu, das Buch durchzublättern und mal hier und mal dort zu schauen. Ich will aber, dass das Buch komplett durchgelesen wird und man ein Verständnis für abstrakte Zusammenhänge entwickelt, die nicht - oder nur teilweise - mit Bildern ausgedrückt werden können.

            Ich habe das Buch neulich am Ende für eine letzte Korrektur nochmal komplett durchgelesen. Ich habe dafür 5 Stunden gebraucht. Ich denke, man kann es gut an einem Wochenende oder an ein paar Abenden hintereinander oder an einem Urlaubstag lesen. Dafür ist es gedacht. Für Fotos gibt es neben der Bienenkisten-Website und diesem Forum auch noch mehrere Bienenkisten-Facebook-Gruppen und mittlerweile viele privat betriebene Websites und Blogs zur Bienenkiste. Es gibt mittlerweile tausende Bienenkisten-Bilder im Netz.