Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo

    ich behandle meine Bienen nach Anweisung von bf - aber zur Zeit nur im Wnter.

    Ich habe keine Verluste zu beklagen

    Gruss

    Drohn



    • Hallo bienenflug

      ich habe 38mm selbstzündende Carbopol Kohle genommen. Diese hat ein Loch in der Mitte, sieht aus wie ein Donut. Wahrscheinlich wird Sie in der Mitte heißer und brennt manchmal ein Loch in die Töpfchen. Man sollte „geschlossene“ Kohle verwenden

      Gruß truppi
      • https://www.ebay.de/itm/100-Tablets-10-Rollen-Shisha-Kohle-selbstzundend-Charcoal-lange-Brenndauer-32mm/352453955186?hash=item520fe48e72:g:1JQAAOSwt7Nbj8Dp

        Ich nehme die der Marke Charcoal, 32 mm Druchmesser. Da passen die selbstemachen Alutöpfchen
        genau drauf. Bei einmaliger Verdampfung brennt bei mir nichts durch. Bei zweimaliger Verwendung des Töpfchens ja (kleine Löchelchen entstehen und das Töpfchen kann nicht ein drittes Mal
        verwendet werden.
        Die größeren Kohlen hatte ich anfangs benutzt, ging auch, aber die kleinen passen besser.

        gruß bf

          Abyssus abyssum invocat
        • bienenflug schrieb am 20.12.2018, 18:09


          Winterbehandlung: Bei mir klappt`s prima.
          Sommerbehandlung: Werde ich nächstes Jahr wieder mit AS durchführen, weil diese im Gegensatz zur OS
          in die Brut wirkt und somit einen höheren Wirkungsgrad erzielt.

          Aus meiner diesjährigen Erfahrung mit der Sommer-OS-Bedampfung muss ich sagen, dass die Warroen
          nicht in jedem Falle wirksam bekämpft werden. Es drohen Völkerverluste.

          Ich bitte dies ausdrücklich zu berücksichtigen: die OS-Verdampfung im Sommer ist keine sichere
          Bekämpfungsmethode gegen die Warroa.
          Wer auf der sicheren Seite sein möchte, wende bitte die Ameisensäurebehandlung an.

          bf
            Abyssus abyssum invocat
          • Hallo BF,

            wie kommst du zu deiner Einschätzung ? Bzw. wie hast du den Befall kontrolliert? Könnte es auch eine Reinvasion sein?

            Erkennst du Unterscheide in deinen versch. Beutenarten?

            Schöne Grüße
            KK
            • hallo kk
              Befallsrate kontrolliere ich nicht. Stattdessen behandle ich, bis vergangenes Jahr konsequent mit
              Ameisensäure.
              Im vergangenen Jahr habe ich die Völkerzahl für meine Verhältnisse stark erhöht, um Eigenwachs zu
              produzieren. Dies machte sich zeitgleich gut, um die OS-Verdampfungsmethode im Sommer zur Bekämpfung der Warroa anzuwenden. Ertmals hatte ich im vergangenen Jahr Völkerverluste zu beklagen und ich
              führte sie auf die OS-Sommerbehandlung zurück.

              Oxalsäure wirkt halt nicht in die Brut und diese Tatsache wirkt sich offensichtlich im Einzelfalle
              stark nachteilig fürs Volk aus.

              In diesem Jahr habe ich zwischen der ersten OS-Verdampfung und der momentan in Arbeit befindlichen
              zweiten Bedampfung bereits hohe Verluste ergeben:

              5 Völker, davon 1 Zadant,
              1 DN
              3 Warré

              Bei der Bienenkiste kann ich derzeit keine Risikowirkungen feststellen. Jedoch noch bei einem
              weiteren Warré-Volk sieht es nicht sehr gut aus.

              Da ich ohnehin meine Völker reduzieren muss, ist es mir um die verstorbenen nicht weh. Versuche/
              Tests gehen meistens mit Verlust einher. Ich kann in sofern nur meine persönliche Erfahrung
              weitergeben.
              Wenn jemand nur 1-3 Völker hat, rate ich ihm aus derzeitiger Erfahrung dazu, bei der Ameisensäure-
              anwendung zu bleiben, um teure Verluste zu vermeiden.

              gruß bf
                Abyssus abyssum invocat
              • ok, danke fü die Info.
                Grüße KK
                • Zwei weitere Warré-Völker haben sich zwischen 1. und 2. Verdampfungssequenz verabschiedet. Also Warré Nr. 5 u. 6.
                  Und noch kein Ende in Sicht!

                  Deutlicher kann ich wirklich nicht mehr spüren, wie ungeeignet die OS-Verdampfungsmethode für die
                  Sommerbehandlung ist!
                    Abyssus abyssum invocat
                  • Hallo bf

                    ich finde es traurig so viele Völker auf einmal zu verlieren.

                    Ich kann Dir Schwärme von 2020 anbieten - oder Ableger

                    Gruss
                    Drohn
                    • hallo drohn,
                      ich danke dir herzlich für dein Angebot. Trotz der Verluste habe ich jedoch immer noch
                      zu viele Völker und werde ohnehin auf irgendeine Weise reduzieren müssen (kommendes Jahr).

                      gruß bf
                        Abyssus abyssum invocat
                      • bienenflug schrieb am 11.09.2019, 21:09
                        Zwei weitere Warré-Völker haben sich zwischen 1. und 2. Verdampfungssequenz verabschiedet. Also Warré Nr. 5 u. 6.

                        Deutlicher kann ich wirklich nicht mehr spüren, wie ungeeignet die OS-Verdampfungsmethode für die
                        Sommerbehandlung ist!

                        Das halte ich für eine recht subjektive Erfahrung, deren Umstände zu prüfen wäre. Genausogut können andere von erfolgreicher Blockbehandlung im Sommer berichten, was im Einzelfall auch kein "Beweis" dafür ist, dass diese Methode wirklich sehr sinnvoll ist.