Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo

    - habt Ihr Sturmschäden an Eueren Beuten?
    - wie beugt ihr Stumschäden vor

    Ich habe meine Warre´s immer mit Spanngurten gesichert...weil ich in einem Windgebiet wohne
    ( meine verkaufte Biki mit Dach war mit 2 Spanngurten gesichert)
    Mein Nachbar war so "freundlich" den ganzen Zaun, wo unsere Warre´s stehen, ein Sichtschutz anzubringen, der den Wind etwas abhält.

    Seit gestern haben wir einen richtigen Sturm wieder erlebt, mit fliegende Ziegeln vom Haus, die aber zum Glück keine Beute erreicht haben.

    Ein Imker - ein Ort weiter- muss seine Beuten versetzten, es kommt Hochwasser

    Wäre es sinnvoll ein fester Unterstand zu bauen -ich denke so wie ein Holzlager aufgebaut ist.

    Viele Grüße
    Drohn
    • Hallo

      von Sturmschäden an den Bienenkisten habe ich nichts gelesen oder gehört

      Einige Imker von anderen Beuten haben wohl Totalschaden ..


      Traurige Grüße
      Drohn
      • "Wie Felsen in der Brandung" hat ein Kollege anderswo geschrieben. Ich vergesse welche Beuten er gemeint hat, gilt aber auch für die Bienenkiste. (Es sei denn, ein Baum drauf fällt...)

        -K
          Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
        • Kevin mit den Felsen in der Branding hatte ich die BK gemeint. Meine BK haben völlig unbeschadet überstanden. Meine Warre ist umgestürzt. Durch die Sichtzargen sah ich heute abgerissene Waben in beiden Zargen. Könnte mir jemand per PN sagen wo ich Hilfe finde was nun zu tun ist? Ich würde bis zum Frühjahr alles so lassen, der Eingang ist nicht verstopft. Aber dann...
            "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
            Karla Wallner, Mecklenburg