Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo Ihr,
    nachdem ich vor ca. 6 Wochen meinen letztes Jahr einlogierten Kunstschwarm verloren hatte, habe ich letzten Sonntag einen kleinen Naturschwarm (ca. 400 Gramm, Erstschwarm) einlogiert. Seit Sonntag Nacht hat sich das Wetter in Oberbayern (und ja nicht nur dort) verschlechtert, Dauerregen, Wind und Temperaturen um 10 °C. Gerade habe ich etwas Futterteig hinter das Flugloch gelegt.
    Jetzt meine Frage: Liebig empfiehlt einen einlogierten Schwarm gleich entweder mit Milch- oder Oxalsäure zu behandeln. Wie sehen das die Experten ?

    maksimilian
      1 Bienenkiste seit 23.06.2018
      1 BienenBox seit 13.04.2019
    • Ich bin ja kein Experte, aber bei so einem kleinen Schwarm und schlechter Wetterlage würde ich den Bienen nicht noch eine Behandlung zumuten wollen.
      Und zum Start sollte man doch Zuckerwasser 1:1 füttern?!
      • Behandlung macht meines Erachtens nach Sinn, wenn die Bienen auf Waben sitzen und rausgenommen werden können zum behandeln, dann erwischt man auch viele beim Einsprühen (wie z.B. bei einem Ableger aus einer Magazinbeute, TBH, o.ä)
        Für die Bienenkiste halte ich dies für ungeeignet, zudem man die ersten drei Wochen die Kiste ja auch nicht aufstellen soll weil die Waben noch weich sind.
        Ich würde das Schwärmchen stetig füttern, aber nicht mit Futterteig sondern wie Schnitzel sagt flüssig, 1:1.

        Gruß
        Markus
          Bestand:
          2x Bienenkiste
          4x TBH
          1x Christsche Magazinbeute
        • Danke für Eure Meinungen. Für OS-Behandlung wäre ja Aufstellen nicht notwendig, wenn BFs Verdampfungsmethode angewendet würde. Gut, Liebig ist ein zwar anerkannter aber konventioneller Imker.
          Das Wetter ist ab morgen wieder schön, und es kann das Trachtangebot in der Umgebung genutzt werden. Der Futterteig wird gut angenommen, ich werde ihn aber durch Zuckerwasser ersetzen. Die Bienen bauen bereits fleißig, sie müssen ja Platz insbesondere für Brut schaffen. Mal sehen, wie schnell sich das Völkchen vergrößert.

          maksimilian
            1 Bienenkiste seit 23.06.2018
            1 BienenBox seit 13.04.2019