Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Hallo,

    am 7. Mai habe ich einen Schwarm in der Bienenkiste einlogiert. Das Trennschied habe ich aus Plexiglas gemacht, um besser reingucken zu können. Nach etwa 2 Wochen sah ich, dass die Bienen vorne gut bauten, das Trennschied hatte aber aufgrund des teilweise feuchten Wetters Kondenswassertropfen. Da habe ich es rausgenommen.

    Nun stelle ich fest, dass die Bienen nach hinten gewandert sind. Sie bauen wohl im vorderen Raum, aber auch in den Honigraum hinein. Soll ich sie einfach machen lassen, sie werden es schon richtig machen - oder die Waben abschneiden und ggf. das Trennschied wieder einsetzen?

    Viele Grüße

    Gotthard
    • Hallo Gotthard,

      Wie wirst du die AS Behandlung machen ? Dafür benötigst du den freien Honigraum.

      Wieviele Waben wurden gebaut ? Anzahl der Gassen. Bleibt genug Wabenmaterial / Platz zum einlagern für die Überwinterung ? (im BR)

      Je nachdem wie der Ausbauzustand im BR ist, würde ich die Waben im HR belassen und erst vor der AS Behandlung Rausschneiden.

      Zu bedenken wäre auch wieviel Brud in den Wabern im HR ist. Wenn keine vorhanden sind, spricht das auch eher dafür jetzt schon den HR Frei zu machen und die Bien dazu zu animieren im BR weiter auszubauen. In diesem Fall - Trennschied wieder rein.

      Oder, liege ich falsch und es ist nur ganz wenig in den HR Raum gebaut worden ?

      Bg,
      Johannes
      • Vielen Dank für deine Antwort und die guten Überlegungen. Ich hatte gestern Abend noch ein Foto gemacht, stelle es mal rein.
        Da der Schwarm neu eingezogen ist, hatte ich die BK bislang noch nicht auf, mache das wahrscheinlich heute Abend (außer es regnet). Gebaut sind bisher 7 Wabengassen, sie bauen nach hinten, also Richtung Honigraum, weiter. Platz ist momentan noch genug, aber deine Überlegung, wenn keine Brut, dann Waben rausschneiden und Trennschied rein, finde ich gut und werde es auch so machen. Heute Abend weiß ich dann hoffentlich mehr.
        • Ich habe die überstehenden Waben abgeschnitten, nachdem ich keine Brut sehen konnte. Beim Rausnehmen der Waben sah ich allerdings doch ein paar Waben mit Brut, so weit konnte ich vorher aber nicht in die Gasse rein schauen. Ich habe die Waben, in denen auch etwas Honig war, auf den Boden gelegt und hoffe, dass die aufgeregten Bienen den Honig aufsammeln und vielleicht auch etwas von der Brut retten können (wobei ich mir da keine große Hoffnung mache).
          Ein großer eingriff, für mich, ich möchte so was nicht noch einmal machen müssen. Morgen schaue ich gleich nach, wie es sich weiter entwickelt hat.
          • Gotthard schrieb am 13.06.2019, 21:06

            Ein großer eingriff, für mich, ich möchte so was nicht noch einmal machen müssen. Morgen schaue ich gleich nach, wie es sich weiter entwickelt hat.

            Von daher glaube, ich, dass das schon richtig war, was du gemacht hast. Irgendwann muss das eh raus und es wird bestimmt nicht einfacher, wenn es noch mehr Waben sind (ohne Leisten).
            Haben die denn wirklich vorne am Stirnbrett angefangen? Das sieht auf dem Bild eher so aus, dass sie in beide Richtungen bauen
            • Stand heute Abend ist, dass sie noch sehr beschäftigt sind mit den Waben, die am Boden liegen. Morgen Abend öffne ich die BK noch einmal, irgendwann müssen die Waben am Boden ja auch mal raus. Ich konnte heute sehen, dass eine Wabe an einer Stelle am Boden festgemacht wurde.