Hinweis: Dieses Forum ist seit Ende Februar 2020 archiviert. Hier geht's zum neuen Forum ...

abonnieren: RSS
  • Klasse, danke dir!! Auch für die Geduld!
    • Ich Danke auch!
      • Ich hätte zum Thema Varoa-Behandlung mit dem Nassenheider Verdunster auch noch eine Frage, da ich das in diesem Jahr zum ersten Mal mache:
        Im Bienenkisten Buch steht, das man das Vlies auf eine Folie im Honigraum und darauf den Verdunster platzieren soll. So weit, so gut.
        Macht das den Bienen nichts, wenn sie über das mit Ameisensäure getränkte Vlies laufen ( können )?
        Ich muss mich beim Befüllen der Flasche mit Gummihandschuhen und Gesichtsschutz schützen und die Bienen können direkt über das mit Säure getränkte Vlies laufen. [Hinweis: franky hat den Beitrag zuletzt am vor 7 Monaten, 3 Wochen geändert.]
        • Klar ist die Berührung mit der Säure schädlich. Aber eigentlich stößt sie der Gestank ja eher ab, als dass sie unbedingt dahinten hinrennen. Manchmal liegen auch Leichen auf dem Vlies …
          Ich habe vorhin gerade die Verdunstungsrate kontrolliert, da war keine Biene im Honigraum.
          • Meine AS-Behandlung war äußerst effektiv, wie ich im Nachgang festgestellt habe (Varroa-Windeln in den TBH), obwohl bei der Kontrolle, vor der Behandlung, so gut wie keine Milben festzustellen waren.
            Daher als Antwort auf die ursprünglich gestellte Frage: ein klares und eindeutiges JA

            Gruß
            Markus
              Bestand:
              2x Bienenkiste
              4x TBH
              1x Christsche Magazinbeute